Dehnberger Hof Theater

Unsere Eigen- und Koproduktionen 2011


"Meine Mama Muh"
Puppentheater ab 4 Jahren

Premiere am 25.9.2011 im Dehnberger Hof Theater

Die ausgesprochen kurzweiligen Geschichten mit Mama Muh nach den schwedischen Kult-Kinderbüchern von Jujja und Tomas Wieslander erzählen von der abenteuerlustigen Kuh und von ihrer Freundschaft zur Krähe Krah, die zwar gerne meckert, aber trotzdem immer dabei ist, wenn Mama Muh wieder einmal aus der Reihe tanzt. Eine Koproduktion mit Theater Dornerei.

„Der Fränkische Jedermann“
Volkstheater von Fitzgerald Kusz

Premiere am 17.6.2011 im Dehnberger Hof Theater

Der Jedermo ist wie jedermann – selbstgerecht, eitel, voller Stolz, habgierig, schlecht. Deshalb will Gott das irdische Trauerspiel beenden und zum Jüngsten Gericht blasen. Die Welt bekommt nur noch eine allerletzte Chance: Wird der selbstsüchtige Jedermo im Angesicht des Todes zum Guten bekehrt, so soll sie verschont bleiben. Ob das gelingt? Ihm bleibt nur eine einzige Stunde… Die Inszenierung hat Volkstheater-Charakter im besten Sinne. Unaufdringliches Fränkisch, viele Kostümwechsel, ein einfaches, einfallsreiches Bühnenbild und drei wandelbare Schauspieler, die ihre Fertigkeiten einzusetzen wissen.

Eine Koproduktion des Dehnberger Hof Theaters mit dem Theater Kuckucksheim und der Stadt Nürnberg

"Oh, wie schön ist Panama!"

Eine Oper für Kinder ab 5 Jahren - und für die ganze Familie!

Premiere am 13. März 2011 im Dehnberger Hof Theater

Kennt ihr das kleine Haus am Fluss? Das, wo immer Rauch aus dem Schornstein aufsteigt. Ja? Und wisst ihr auch, wer dort wohnt? Genau: der kleine Bär und der kleine Tiger. Und die Tigerente natürlich. Sie fangen Fische am Fluss und gehen in den Wald, Pilze suchen. Und sie leben dort glücklich und zufrieden. Denn sie haben es rundum wunderschön. Bis sie eines Tages eine Kiste finden. Sie ist aus Holz und innen drin, da riecht sie nach Bananen. Da wo sie herkommt, duftet es sicherlich überall so wunderbar herrlich. Ist dort nicht alles noch viel schöner, besser und größer als zu Hause?

Pa-na-ma, steht auf der Kiste. Panama - das Traumland! Und so beginnt die aufregende Reise von Bär und Tiger ins Land ihrer Träume. Das Dehnberger Hof Theater produziert die Familienoper "Oh, wie schön ist Panama" nach dem gleichnamigen Buch von Janosch.

Das Libretto schrieb die Laufer Journalistin Michaela Moritz, die Musik wurde komponiert von dem Altdorfer Komponisten Hans Kraus-Hübner. Mit-Initiator ist außerdem der ehemalige Nürnberger Opernsänger Wilhelm Teepe. Es handelt sich um die erste Opernbearbeitung des Stoffes.

Die Musik knüpft spielerisch-luftig an klassische Traditionen an, sie ist eingängig und leicht erfassbar. Lieder, Erzähltext und Schauspiel strukturieren die Geschichte im Wechsel. Auf der Bühne stehen sowohl Profis als auch Laien, Erwachsene, Kinder und Jugendliche. Sie alle verkörpern unter der Regie von Andrea Mellis eine großartige Geschichte über Freundschaft, Sehnsucht und das Glück. "Wenn man einen Freund hat, dann braucht man sich vor nichts zu fürchten".

Ein hinreißendes Stück mit wunderbarer Musik für Kinder ab 5 Jahren - und für die ganze Familie!

Einen Pressebericht finden Sie im hier im Pressespiegel

"Sekretärinnen"
Ein Schlager-Musical von Franz Wittenbrink

Premiere am 10. Februar 2011 im Dehnberger Hof Theater

Kaffee kochen, Briefe tippen, Flüge buchen und niemals den Geburtstag der Ehefrau des Chefs vergessen - das alles können Sekretärinnen natürlich aus dem Effeff. Doch im Rhythmus der klackernden Tastaturen träumen und singen sie - von der Liebe, von Mr. Perfect und der Chance ihres Lebens.

"Für mich soll's rote Rosen regnen", "Sitting in the morning sun" , " Ich bin ein Mädchen von Piräus", "Bei mir bist du scheen", "Se bastasse una bella canzone", "The man I love", " I wanna be loved by you", "My heart belongs to Daddy" , "Dream a little dream" usw., usw. - Hit folgt auf Hit und im Zentrum steht immer: die Liebe.

Die geheimen Sehnsüchte und Phantasien der Dehnberger Sekretärinnen offenbaren sich in einer abenteuerlichen musikalischen Mischung zwischen Schlager und Pop, Arie und Volkslied. Ein Abend voller Ohrwürmer, eine Hommage an das Klischee der typischen Frau, eine szenische Musik-Revue von Franz Wittenbrink mit Kult-Charakter.

Regie: Anne Welte - Musikalische Leitung: Hilde Pohl
Ensemble: Anne Welte, Annette Kuhn, Cordula Wirkner, Hannelore Schoenfeld, Victoria Fleer, Oliver Polenz
Klavier: Hilde Pohl

Gefördert durch den Freundeskreis Dehnberger Hof Theater e.V.

Einen Pressebericht finden Sie im hier im Pressespiegel

„Dussel und Schussel“
Theater im Klassenzimmer

Premiere am 21.1.2011

Theater erleben Grundschülerinnen und –schüler in Lauf und Umgebung seit Januar 2011 auch in ihrem eigenen Klassenzimmer. Denn das Dehnberger Hof Theater produziert mit „Dussel und Schussel“ einen Klassiker des Genres Theater im Klassenzimmer.

Stellen Sie sich folgendes Szenario vor: Montagmorgen, 8.45 Uhr, Mathe. Buch aufschlagen, konzentrieren. Plötzlich wird die Tür aufgerissen. Ein Mann schaut herein. Er sieht sich neugierig um. Dann betritt er das Klassenzimmer und – mehr wird nicht verraten! Denn nun geschieht Theater zwischen Tischen und Stühlen, zwischen Tafel und Overheadprojektor. Und natürlich zwischen Schülerinnen und Schülern, die ganz nah dran sind an den Schauspielern, deren Geschichte und damit am Medium Theater.

Theater im Klassenzimmer schafft erste Berührungspunkte mit einer künstlerischen Ausdrucksform, wie sie authentischer nicht sein könnte.

Einen Pressebericht finden Sie hier

nach oben