Dehnberger Hof Theater

Unsere Eigen- und Koproduktionen 2015


Das Geheimnis der alten Mühle

Theater-Erlebnis-Führung im Industriemuseum ab 5 Jahren

Premiere am 25. Mai 2015


Verborgen zwischen Mehlsäcken und Müllerswerkzeug schlummern Geheimnisse, die nur darauf warten, entdeckt zu werden! In der alten Mühle treffen die zwei Freunde Scivolo und Dondola auf die Museumsbesucher. Sie suchen einen Schatz - was werden sie finden? Welche Geschichten entlocken sie den Gegenständen in der Mühle, den Zeitzeugen längst vergangener Tage? Dank der spannenden Informationen der Museumspädagogin Renate über das Müllerhandwerk kommen die beiden dem Geheimnis immer näher...

Theater im Museum: gemeinsam bieten das Industriemuseum Lauf und das Dehnberger Hof Theater eine Kombination aus Führung und Spielszenen vor der Kulisse der historischen Roggenmühle des Museums an.

Regie: Nicole Schymiczek
Darsteller: Hannes Hoffmann, Veronika Conrady, Renate Schmidt

Der Glöckner von Notre Dame

Sommer-Hof-Theater

Premiere am 9. Juli 2015 im Dehnberger Hof Theater


Die Geschichte des missgestalteten Glöckners von Notre-Dame und seiner heimlichen Liebe zur schönen Zigeunerin Esmeralda, der auch sein Ziehvater, der Domdiakon Frollo und der eitle Hauptmann Phöbus verfallen sind, sein Versuch, die im Streit der beiden eifersüchtigen Männer zum Tode Verurteilte zu retten, ihre Entführung in die Glockentürme hoch über Paris und das tragische Ende aller Beteiligten hat zahllose Interpretationen in Film, Oper, Musical erfahren. Das Dehnberger Hof Theater präsentiert seine eigene Version. Der malerische Innenhof wird zum Domplatz von Notre-Dame und die Zuschauer werden nach Passieren des „Stadttores“ zum Volk von Paris, das ringsum von Gauklern, Marktschreiern, Jongleuren, Tänzern und mittelalterlicher Musik in das Jahr 1482 versetzt wird. Der Autor Victor Hugo persönlich übernimmt die Führung ins Mittelalter und geleitet die Zuschauer in verschiedenen Verkleidungen durch das mittelalterliche Gewimmel, aus dem heraus sich das Schicksal von Quasimodo und Esmeralda, die Intrigen von Claude Frollo und das düstere Geheimnis der alten Einsiedlerin entwickeln.

> Hier finden Sie die Premierenkritik vom 9.7. als PDF

Besetzung:
Victor Hugo: Arnd Rühlmann
Claude Frollo: Jürgen Heimüller
Quasimodo: János Kapitány
Esmeralda: Mona Fischer
Phoebus: Johannes Aichinger
Fleur de Lys: Veronika Conrady
Robert d’Estouteville /Jacques Charmolue: Florian Elschker
Einsiedlerin / Marktfrau: Rebecca Kirchmann
Jonglage / Zauberei: Hannes Hoffmann
sowie Tänzerinnen des Ballettförderzentrums Nürnberg und Statisten
Regie: Ulrich Proschka
Bühne und Kostüme: Christine Knoll

„Anton - das Mäusemusical“

Kindertheater mit viel Musik ab 4 Jahren

Premiere am 28. November 2015 im Dehnberger Hof Theater

Im Wohnzimmer steht ein Sofa. Ein Sofa, das es in sich hat, denn was die Familie, die hier wohnt, nicht weiß: unter dem Sofa haben sich Franz, Willi und Anton, die Mäusebrüder, eingenistet, gut bewacht von ihrer Freundin, der Spinne. Nun steht Weihnachten vor der Tür und die Mäusebrüder freuen sich auf allerhand Leckerbissen, die dabei für sie abfallen werden. Die Vorfreude der Mäuse auf den weihnachtlichen Festschmaus wird jedoch empfindlich getrübt, als sie den Wunschzettel des Kindes der Familie finden: „Liebes Christkind! Ich wünsche mir nichts sehnlicher als eine Katze!“ Die Mäuse sind ratlos. Und als plötzlich auch noch ihre Tante Lizzy mit gepackten Koffern vor der Tür steht, scheint das Weihnachtsfest auf eine Katastrophe hin zu steuern...

Altersempfehlung: ab 4 Jahren Dauer: 60 Minuten

Spiel: Hannes Hoffmann, Alexander Benedikt, János Kapitány, Michelle Völkl, Michaela Linck
Regie: Ulrich Proschka
Bühne und Kostüme: Christine Knoll
Musikalische Einstudierung: Jürgen Heimüller
Titelbild: Carlotta Weiß
Text: Gertrud Pigor, Thomas Pigor, Jan-Willem Fritsch


Mit freundlicher
Unterstützung von

nach oben