Dehnberger Hof Theater

Pressespiegel-Archiv



„Ladykillers“
Kriminalkomödie

Premiere im DHT am 9. April 2014, 20 Uhr

Ein schiefes Haus am Stadtrand, eine resolute alte Dame, ein Banküberfall, drei Papageien, vier Gauner, darunter ein kriminelles Genie, vier Tote und die Besetzung von „Don Camillo & Peppone“ - das sind die Zutaten für das Kriminalkomödienverbrechen am Dehnberger Hof Theater.

> download der Premierenkritik der Pegnitz-Zeitung vom 11.4.2014


„Oh, wie schön ist Panama!“
Im Rahmen der Bayerischen Theatertage

im DHT am 15.6.2013, 14+17 Uhr

Begleiten Sie Janoschs kleinen Bär und kleinen Tiger im Rahmen der Bayerischen Theatertage auf der Reise ins Land ihrer Träume! Eine großartige Geschichte über Freundschaft, Sehnsucht und das Glück. Eine Oper für Kinder ab 5 Jahren – und für die ganze Familie!

> Zur website der Bayerischen Theatertage

> download der Sonderbeilage der Nürnberger Nachrichten (ca. 0,4 MB)


"Mord in der Primadonnenloge"
Opernkomödie von Katharina Wingen

Premiere im DHT am 18.4.2013

Vier Diven gehen auf Verbrecherjagd

Aufmarsch der Diven im Dehnberger Hof Theater: Mit der luftig leichten Opernkomödie „Mord in der Primadonnenloge“ feierte am Donnerstag die zweite Eigenproduktion dieses Jahres Premiere.

Man nehme: eine Prise schwarzen Humor, eine Handvoll alter Agatha-Christie- Romane, zwei Packungen der schönsten Arien der letzten drei Jahrhunderte, garniere dieses mit einem stimmungsvollen Bühnenbild á la Film Noir und lasse das Ganze von vier talentierten Damen kräftig umrühren...

> download der gesamten Kritik der Pegnitz-Zeitung vom 19.4.2013 (ca. 0,2 MB)

Musikalische Lichterkette
Weihnachtliches in Poesie und Tönen
mit Wolfgang Riedelbauch und Gästen

Veranstaltung vom 9.12.2012

Corinna Schreiter (Sopran), Wolfgang Riedelbauch (Cembalo), Anita Leipold (Zither und Gitarre) und Karlheinz Leipold (Akkordeon und Steirische Harmonika) schmücken im „Volkston“ das Dehnberger Hof Theater mit traditionellen weihnachtlichen Melodien. Wolfgang Riedelbauch knüpft für Sie aus den musikalischen Lichtern und heiter-besinnlichen Gedichten und Erzählungen eine weihnachtliche Lichterkette.

> download der Kritik der Pegnitz-Zeitung vom 11.12.2012 (ca. 0,3 MB)

Michael Altinger
„Meine Heilige Familie“

Veranstaltung vom 8.12.2012

Altinger und seine Band (Martin Julius Faber) zeigen die Dramen der bayerischen Weihnacht, wie sie Ludwig Thoma völlig betrunken nicht eingefallen wären. Altinger analysiert die Verhaltensweisen und Rituale der bayerischen Weihnacht, um zum glasklaren Schluss zu kommen, dass die Verlierer im großen Kampf rund um den Baum immer die MÄNNER sind. Es beginnt doch schon mit Josef selbst: Von Maria mit dem heiligen Geist betrogen, vom Erzengel bis nach Ägypten getrieben und dann von Evangelisten noch einmal kurz erwähnt, weil sein pubertierender Ziehsohn in Jerusalem mal ohne seine Eltern einen drauf machen will. Und ansonsten? Danke, das war‘s!

> download der Kritik der Pegnitz-Zeitung vom 11.12.2012 (ca. 0,3 MB)

Helmut Haberkamm & Friends • „Gidderbarri“
Fränkische Songs und Texte

Veranstaltung vom 15.11.2012

Helmut Haberkamm präsentierte seine neue CD „Gidderbarri“: Ein Hörbuch mit Liedern und fränkischen „Dexden“, ein Hörfilm mit Soundtrack: eine geballte Ladung Franken-Fiction. Nur ein einziges Mal LIVE zu erleben – und wo sonst als bei uns im Theater! Mit: Chrissie the Cat, Heinrich Filsner, Heinrich Hartl, Julia Kempken, Stefan Kügel, Verena Mörtel, Johann Müller, Wolfgang Tietz, Winni Wittkopp & Stefan Nast-Kolb, Bettina Ostermeier, sowie Helmut Haberkamm (als Moderator und Rezitator)

Fotos: Andreas Riedel

Die FRUCHTFLIEGE
Komödie von Gunter Antrak
(Pegnitz Zeitung vom 23.10.2012)

Premiere unserer Produktion vom 20.10.2012

Wer kennt sie nicht, diese kleinen ärgerlichen Dinger, die einen gerade jetzt im Sommer daran erinnern, wieder einmal den Bioabfall nicht rechtzeitig entsorgt zu haben. Horst W. traut seinen Ohren nicht, als der Arzt ihm das Ergebnis seiner Speichelprobe mitteilt. Er hat den Chromosomensatz einer gemeinen Fruchtfliege! WAHNSINN!

> download der Pressekritik als PDF (ca. 0,4 MB)


"Bilder einer Ausstellung"
Ballettvernissage nach Mussorgsky
(Pegnitz Zeitung vom 2.10.2012)

Premiere unserer Produktion vom 28.9.2012

DEHNBERG—Wie klingen Bilder? Wie würden sie aussehen, wären sie ein Tanz? Reichlich abstrakte Fragen - doch das Ballettförderzentrum Nürnberg hat Antworten, die die Tänzer am Freitagabend bei der Premiere (..) im Dehnberger Hof Theater präsentierten. (...)

> download der gesamten Pressekritik als PDF (ca. 0,8 MB)

"Indien"
Der Kultfilm als Sommertheater
(Pegnitz Zeitung vom 28.7.2012)

Premiere unserer Produktion vom 26.7.2012

DEHNBERG—Zwei Männer, die verschiedener nicht sein könnten, freunden sich allmählich an. Das geschieht nicht in Indien,wie der Titel des Kultklassikers im Dehnberger Hof Theater (DHT) vermuten ließe, sondern in einer kleinbürgerlichenWelt. Derber fränkischer Humor trifft auf Tragik...

> download der gesamten Pressekritik als PDF (ca. 0,7 MB)

nach oben

"Meine Mama Muh"
Puppentheater ab 4 Jahren
(Pegnitz Zeitung vom 28.9.2011)

Premiere vom 25.9.2011

Die ausgesprochen kurzweiligen Geschichten mit Mama Muh nach den schwedischen Kult-Kinderbüchern von Jujja und Tomas Wieslander erzählen von der abenteuerlustigen Kuh und von ihrer Freundschaft zur Krähe Krah, die zwar gerne meckert, aber trotzdem immer dabei ist, wenn Mama Muh wieder einmal aus der Reihe tanzt. Eine Koproduktion mit Theater Dornerei.

> download der Pressekritik als PDF (ca. 0,7 MB)

"Der Fränkische Jedermann"
von Fitzgerald Kusz
Der Tod ist unbestechlich
(Pegnitz Zeitung vom 19.6.2011)

DEHNBERG — Das pralle Leben und der Tod, sie feierten am Wochenende ein Stelldichein – bei der Premiere des „Fränkischen Jedermann“ im Dehnberger Hof Theater. Die Inszenierung des Theater Kuckucksheim entpuppte sich als ausdrucksstarkes Figurentheater, das den Klassiker mit simplen Mitteln und überraschenden Ideen in eine zeitlose Parabel über die Werte in der Welt verwandelt.

... vollständigen Text anzeigen/verbergen


"Oh, wie schön ist Panama"

(Pegnitz Zeitung vom 14.3.2011)

Auf nach Panama, weil's daheim am schönsten ist

DEHNBERG — Lang anhaltender Beifall belohnte die Darsteller und das Produzententeam der Kinder-Kammer-Oper „Oh, wie schön ist Panama!“, die am Wochende im ausverkauften Dehnberger Hof Theater Premiere hatte.

... vollständigen Text anzeigen/verbergen

Im Takt der Schreibmaschine

(Pegnitz Zeitung vom 11.2.2011)

DEHNBERG — Da sitzen sie nun also an der Schreibmaschine und träumen von Mr. Perfect: Franz Wittenbrinks „Sekretärinnen“ sind bei der Premiere im Dehnberger Hof Theater vom Publikum gefeiert worden. Kein Wunder: Zwar handelt es sich bei der Inszenierung um eine Nummernrevue – aber um was für eine!

... vollständigen Text anzeigen/verbergen

Neujahrskonzert

des Bayerischen Kammerorchesters Bad Brückenau (am 7.1.2011)

Ein Neujahrskonzert ganz besonderer Art Bayerisches Kammerorchester zu Gast in Dehnberg.
Ein Neujahrskonzert ganz besonderer Art, weit entfernt von der üblichen, leicht verdaulichen Walzerseligkeit, bot dem Publikum im Dehnberger Hof Theater am vergangenen Freitag das Bayerische Kammerorchester Bad Brückenau zusammen mit den Brüdern Karsten und Norbert Nagel, die sich in den Rollen des Solisten und des Dirigenten abwechselten. Der Mut bei der Gestaltung des als "Tanz der sieben Noten" betitelten Programms wurde reichlich belohnt: Mit Werken überwiegend weniger bekannter Komponisten eroberten die Akteure die Herzen der Besucher im Sturm. Für den begeisterten Applaus bedankte sich das Orchester mit einem zauberhaften Medley aus dem italienischen Amapola-Lied, dem Brahmsschen „Guten Abend, gut’ Nacht“ und dem Bolero-Motiv als Zugabe.

"Der Zauberer von Oz"
Märchenspaß für die ganze Familie

(DHT-Premiere am 4.12.2010)

DEHNBERG — Im ausverkauften Dehnberger Hof Theater haben viele Kinder gemeinsam mit ihren Familien am Wochenende eine gelungene Premiere des Familienmärchens „Der Zauberer von Oz“ erlebt. Ist es nicht ein Experiment, wenn man eine Geschichte für Kinder heutzutage „nur“ mit einem Erzähler und vier Musikern, ohne Bühnenbild und farbenfrohe Kostüme, inszeniert? Wird es ihnen nicht schnell zu langweilig?

... vollständigen Text anzeigen/verbergen

"EiferSucht"

Schauspiel von Esther Vilar

(DHT-Premiere am 23.10.2010)

Im Wechselbad der Gefühle

DEHNBERG - Esther Vilar, streitbare Autorin mit fränkischen Wurzeln, ist heuer 75 Jahre alt geworden. Das Dehnberger Hof Theater inszeniert ihren geistreich-witzigen Text "EiferSucht" als ein "Stück für drei Frauen und drei PCs" mit hervorragenden Schauspielerinnen.

... vollständigen Text anzeigen/verbergen
Tosenden Beifall

gab es am 17.10.2010

im voll besetzten DHT für ein vielseitiges Lehrer-Schüler-Konzert der Sing- und Musikschule der Stadt Lauf. Gitarren-, Saxophon-, Klarinetten und Percussionensemble, Klavier und Sologesang sowie ein umfangreiches Programm der Jazz-Combo sorgten für zwei unterhaltsame Stunden.

Bernd Regenauer: "Alles eine Frage der Antwort"

(AZ vom 11.10.2010)

Mit erhöhter Schlagzahl formidabel gespottet

Für jeden Unfug gibt es die passende Antwort - und wenn nicht, war die Frage einfach falsch gestellt. Lokalmatador Bernd Regenauer wird die Dinge bis zur Unkenntlichkeit sortieren, denn keine Frage ist auch eine Antwort!

> download der Pressekritik als PDF (ca. 0,2 MB)

nach oben

Kartenbestellung

per Telefon:
09123 / 95449-0

per Fax:
09123 / 95449-30

per Online-Formular

bei unseren Vorverkaufsstellen

und natürlich gerne persönlich bei uns im Theater